Sonntag, 11. November 2012

Ah, grüetzi


Am Abend

Da sie sich alle zum Abendessen verabredet und getroffen hatten,  baten Jan und Jolly nach einiger Zeit darum, aufstehen zu dürfen. Sie erkundeten die Räume des Hotels und fanden einen Raum, in dem gerade ein riesiger Tannenbaum geschmückt wurde. „ Ah, Gruezi, hammer neie Helfa?“ Jolly starrte den Sprecher mit offenem Munde an. Das war eine sehr komische Sprache.

Jan tippte ihn an, „Hast Du auch Lust dabei zu helfen den Tannenbaum zu schmücken?“ „ Dürfen wir das?“ „ Ja, der Herr hat uns doch gerade gefragt“ „ Ah,“ sagte Jolly,: „okay, jetzt verstehe ich, gerne, ich würde gerne helfen, Du auch?“
Jan nickte und so durften sie die glitzernden Kugeln, das Lametta und Strohsterne aufhängen.

Plötzlich hörte Jolly Mamas Stimme und lief schnell zur Türe. „Hier bin ich Mama, wir durften helfen, den Tannenbaum zu schmücken. Sieh nur, wie schön er ist“

Mama kam heran, strich Jolly über den Kopf und sah den schönen Tannenbaum an. „ Ja, wunderschön und in 3 Tagen ist schon Weihnachten, dann sind wir auch noch hier.“ Jolly strahlte, das war schon wieder ein Grund zur Freude. Gemeinsam mit Jan gingen sie zurück zum Tisch, an dem die anderen noch saßen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen