Donnerstag, 1. November 2012

Die Schneeballschlacht


Mama nahm eine Handvoll Schnee, formte eine kleine Kugel daraus und warf sie auf Jolly´s Rücken. Er spürte nur einen leichten Aufprall. „Oh Mama, darf ich das auch mal versuchen?“ „Ja klar“, lachte sie „wir machen jetzt eine Schneeballschlacht. Nur achte darauf, Steinchen und andere feste Teile wegzulassen, denn damit könntest du jemanden verletzen.“ Jolly nickte, ’ja, das wäre schlimm.’

So warfen Mama und Jolly immer Schneebälle aufeinander. Papa folgte lächelnd mit Lea´s Schlitten. Lea lachte hell auf, wenn Mama oder Jolly von einem Schneeball getroffen wurden.

Plötzlich sagte Mama zu Papa: “So Martin, jetzt bist du an der Reihe“, nahm ihm das Seil des Schlittens aus der Hand und schob ihn vor. Papa lachte, trat einen Schritt zur Seite, bückte sich und formte den ersten Schneeball . Dann lächelte er und zielte genau auf Mama´s Rücken, "Zack, getroffen". Mama wirbelte herum, rief Jolly zu, dass er bitte Lea´s Schlitten übernehmen sollte, und dann gab es eine Schneeballschlacht zwischen Mama und Papa, die sich gewaschen hatte.

Jolly musste sich vor Lachen auf den Schlitten zu Lea setzten, sonst wäre er umgefallen. Endlich ergab Mama sich und Papa nahm sie in seine Arme und sie küssten sich herzlich.

Ja, so ist es richtig“, dachte Jolly zufrieden. Sie gingen weiter in einem Bogen zurück zum Hotel. Es begann schon zu dämmern und die Sonne ging hinter den hohen Bergen unter.

Nun wollen wir die Schneeanzüge auf die Heizung legen und dann Abendbrot essen“, sagte Mama. „Oh ja“, nickte Jolly „ich habe einen Super-Bärenhunger.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen